Sportreisen

Sport und Bewegung sind unerlässlich für eine gesunde Lebensführung. Für einen Großteil der Menschen kommt die aktive Freizeitgestaltung neben Ausbildung, Karriere und Beruf sehr häufig zu kurz. Der Großteil des Alltags wird sitzend verbracht. Kommt man nach einem langen Arbeitstag müde nach Haus, fehlt in der Regel die Motivation, sich noch sportlich zu betätigen. Dabei ist schon lange nachgewiesen: Schon eine geringfügige Aktivität im Alltag kann das Risiko von Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen maßgeblich senken. Dabei sollte Sport und Bewegung besonders als stressabbauende Komponente eingesetzt werden. Sich durch den Zwang des Sporttreibens zusätzlich zu stressen, ist auf Dauer keine besonders kluge Lösung und wird von den meisten Menschen nicht durchgehalten. Auch die Reiseveranstalter nehmen das Thema Sport zunehmend in ihre Reiseangebote auf und bieten individuelle Aktivurlaube an.

Vorteile und Möglichkeiten einer Sportreise

Der Urlaub ist für die Mehrheit aller Berufstätigen die schönste Zeit des Jahres, auf die man sich schon lange im Voraus freut. Man freut sich auf schöne Erlebnisse, die im Alltag oft ausbleiben oder schlicht zu kurz kommen. Dabei gibt es einen immer größer werdenden Anteil der Touristen, die nicht mehr ausschließlich auf der Sonnenliege am Strand oder Pool faulenzen möchte, sondern auf der Suche nach einer Urlaubsorganisation sind, in dem auch aktive Anteile vertreten sind. Der Reiseveranstalter kann für sportbegeisterte Urlauber oder solche, die sich ein wenig mehr Aktivität und Sport in ihrer Lebensgestaltung vorgenommen haben, individuell perfekt abgestimmte Reisen zusammenstellen und sportliche Aktivitäten am Reiseziel organisieren bzw. hinzu buchen. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Besonders empfehlenswert für aktive Sportreisen ist der kanarische Inselarchipel.

Warum Sie eine Sportreise buchen sollten

Die Kanaren sind eines der liebsten Urlaubsziele, wenn es um eine Reise zu sportlichen Zwecken geht. Der Grund liegt auf der Hand: Aufgrund der ganzjährigen angenehmen Temperaturen, die aus der nahen äquatorialen Lage und dem Einfluss des Golfstromes resultieren, sind sämtliche Outdoor-Sportarten auch in den Wintermonaten möglich, wenn auf dem europäischen Kontinent frostige Minustemperaturen herrschen. Gleichzeitig wird es aber im Sommer auch nicht zu heiß: Eine leichte Brise sorgt vielerorts auf den Kanaren für ein angenehmes Klima, das zum Sport treiben animiert. Egal ob Fuerteventura, Lanzarote oder Teneriffa: Auf jeder kanarischen Inseln ist das Fahrradfahren ein beliebter Sport, der von vielen Touristen ausgeübt wird. Hochqualitative Fahrräder gibt es in zahlreichen Orten auszuleihen. Auch das Wandern, Bergsteigen und sogar Ski-Fahren ist auf der südlichen Kanareninsel Teneriffa möglich. Der Teide, der höchste Berg Spaniens macht es möglich und sorgt für eine abwechslungsreiche Landschaft, die nahezu jede erdenkliche Sportart ermöglicht.