Die etwas andere Alternative – Streetsteppen

Treppen steigen war gestern. Im Fitnessstudio auf den Stepper steigen und nicht vom Fleck kommen ebenso. Ab sofort könnt Ihre eure Muskeln auf einer Mischung aus Fahrrad und Stepper trainieren – Dem so genannten “Streetsteppen“. Ich möchte euch heute einige Informationen zu dieser neuen Aktivsportart geben und wer möchte kann auch gern zusammen mit mir oder auch gern allein diese neue Sportart testen! Zuerst einmal gebe ich euch einen kleinen Einblick über den neuen Freund eures Körpers – auch der „Bodybuddy“ genannt! Beim Streetsteppen steht Ihr auf dem Gefährt anstatt zu sitzen. Außerdem tritt man nicht wie bei einem Fahrrad in die Pedale, sondern auf den zwei großen Tasten eines Streetsteppers immer auf und ab. Das Streetsteppen auf dem Streetstepper trainiert die stärksten Muskeln des Körpers (Beine & Po) unter Einbindung der Rumpf- und Armmuskulatur.

Was den Streetstepper so besonders macht

Die aufrechte Haltung am Streetstepper ist grundsätzlich vorteilhaft für die gesamte Wirbelsäule, und die Handgelenke müssen nicht das Gewicht des Oberkörpers stützen. Weiterhin ist der Bewegungsablauf immer sanft und alle Gelenke bleiben frei von jeglicher Stoßbelastung. Dies ist eine Kombination welche einzigartig ist und deshalb ein besonderes Erlebnis für Sie sein wird. Unabhängig davon ob Ihr gerade mit Ausdauertraining beginnen wollt und vielleicht noch etwas über eurem Idealgewicht liegt, Du bereits ein ambitionierter Sportler bis und sucht nach einer zusätzlichen Ausgleichssportart in frischer Luft oder ob Ihr leistungsorientiert trainieren wollt und z.B. 1.000 Höhenmeter pro Stunde oder mehr bewältigen möchtet – der Streetstepper ist eines der effektivsten und gesündesten Sommersportgeräte die entwickelt wurden. Noch dazu kann man auf dem Streetstepper eine weitaus interessantere Aussicht genießen als im Fitnessstudio. Das ganze geht sogar mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h und sogar Steigungen von maximal 15° sollen für die Mischung aus Fahrrad und Stepper kein Problem sein.

Von diesem Sportgerät gibt es momentan vier verschiedene Modelle auf dem Markt, einmal den Boddybuddy, der Streetstepper MTS 26, den Streetstepper Sport als auch das baugleiche Modell Streetstepper Easy. Alle Modelle sind von der grund – Technik gleich aufgebaut und unterscheiden sich im Grunde nur an einigen technischen Unterschieden wie Rhamengröße oder Schaltung. Jedes der einzelnen Modelle hat seine spezielle Nutzergruppe. Egal wohin sie Steppen wollen, es findet sich für jederman das richtige Modell. Alle Streetstepper sind aus hochwertigen Komponenten gefertigt und unterliegen strengen Prüfkriterien.

Also worauf warten Sie noch gehen Sie doch auch einmal Streetsteppen!